Email: ian (at) c5c.ch

Wer mich für einen Auftritt buchen will, kann auswählen:

  • Unplugged: Ich komme mit der akustischen Gitarre und spiele unverstärkt.
  • Busker Setup: Ich komme mit E-Gitarre, Mikrofon, Aktivlautsprecher etc. und spiele leicht verstärkt. Ihr müsst nichts bereitstellen (nicht einmal Strom; ich habe Akkus).
  • On stage: Ich komme mit E-Gitarre, Amp und Looper. Ihr stellt mir einen Galgenständer mit Gesangsmik sowie zwei DI-Boxen und einen Monitor hin, mischt mich über euren Mixer und verstärkt mich über euer PA. (Stageplan)

Was passt zu eurem Anlass? Ein paar Erfahrungswerte:

Wohnzimmer / kleinere Sääle: Konzerte für bis zu 50 Personen sind hier unverstärkt möglich. Bedingung, damit’s Spass macht: Die Anwesenden sollten auf ein akustisches Konzert eingestellt sein, d.h. sie sollten Lust haben, während den Sets relativ ruhig zu sein und zuzuhören; es sollte ihnen leicht fallen, ihre Gespräche grösstenteils auf die Pausen zwischen den Sets zu verschieben. – An Geburtstagsfesten, WG-Parties oder in Bars und Beizen ist das i.d.R. nicht der Fall, oder nur, wenn die Sets sehr kurz und die Pausen dazwischen sehr lang sind.

Wenn die Anwesenden nicht auf ein akustisches Konzert eingestellt sind / Anlässe im Freien / in grösseren Säälen: Konzerte machen da nur mit Verstärkung Sinn; ohne versteht man die Liedtexte schlecht und hört die Gitarre kaum. – Ihr wollt trotzdem keine Verstärkung? – Easy, dann mache ich kein Konzert, sondern mische mich mit der Gitarre unter die Leute und biete Musik an; wenn eine Einzelperson oder ein Grüppchen Lust hat, singe ich ihnen ein Lied oder zwei und gehe dann weiter zum nächsten Grüppchen. Bei 60-80 Personen kann ich so innerhalb von zwei Stunden etwa drei Runden machen. – Funktioniert auch gut, wenn die Anwesenden auf mehrere Räume verteilt sind.

Soll’s doch ein verstärktes Konzert sein? – Mit meinem Busker Setup kann ich bis zu 100 Personen beschallen, auch im Freien. Je grösser der Raum bzw. das Publikum, umso besser ist’s allerdings, über ein PA zu verstärken. Der oben und hier verlinkte Stageplan ist dabei der Idealfall. Habt ihr z.B. keine DI-Boxen, kein Mischpult oder keinen Monitor? – Wir können auch etwas improvisieren. Irgend eine Lösung gibt’s immer. Je früher ich weiss, was ihr an Technik habt und nicht habt, desto gäbiger. Darum hier noch einmal mein…

Email: ian (at) c5c.ch

 

Disclaimer
Impressum